Zugänglichkeit (a11y)

Definition - Was bedeutet Barrierefreiheit (a11y)?

Die Barrierefreiheit (a11y) ist ein Maß dafür, wie zugänglich ein Computersystem für alle Menschen ist, auch für Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen. Es betrifft sowohl Software als auch Hardware und deren Konfiguration, damit eine behinderte oder behinderte Person dieses Computersystem erfolgreich verwenden kann.

Zugänglichkeit wird auch als unterstützende Technologie bezeichnet.

Technische.me erklärt Barrierefreiheit (a11y)

Barrierefreiheit bezieht sich darauf, wie Software- oder Hardwarekombinationen entwickelt wurden, um ein System für Menschen mit Behinderungen zugänglich zu machen, wie z.

  • Sehbehinderung
  • Schwerhörigkeit
  • Begrenzte Geschicklichkeit

Beispielsweise kann eine Website, die unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit entwickelt wurde, über Text-zu-Sprache-Funktionen oder eine Ausgabe für spezielle Braille-Hardware verfügen, die auf Personen mit Sehbehinderungen ausgerichtet ist. In der heutigen internetgesteuerten Welt ist die Zugänglichkeit einer Website von größter Bedeutung, damit sie alle Zielgruppen erreicht.

Die Barrierefreiheit kann auch in andere Medien wie Bilder und Videos integriert werden. Ein Beispiel für die in Medien integrierte Barrierefreiheit sind Untertitel. In diesem Fall wird ein Film möglicherweise nicht für Schwerhörige produziert, aber Untertitel tragen dazu bei, dass der Film für Menschen mit dieser Beeinträchtigung angenehmer wird.

Die Wortzugänglichkeit wird mit "a11y" abgekürzt, wobei sich die Zahl elf in der Mitte auf die Anzahl der Buchstaben bezieht, die das Wort zwischen dem ersten und dem letzten Buchstaben enthält. Es folgt einer auf Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) ausgerichteten Konvention, genau wie Internationalisierung (i18n) und Lokalisierung (l10n), die hauptsächlich in der Software-Community verwendet werden.