Z-Welle

Definition - Was bedeutet Z-Wave?

Z-Wave ist ein drahtloses Netzwerk, das von Zensys Inc. entwickelt wurde, um die Kommunikation zwischen Geräten in einem Heimsteuerungsnetzwerk bereitzustellen. Mit Z-Wave können unter anderem Licht, Heizung und Klimaanlage sowie Haushaltsgeräte und Sicherheit zu Hause gesteuert werden.

Mit Z-Wave ist es möglich, die Heimelektronik in einem einzigen Netzwerk zu vereinen, ohne Kabel verlegen oder Geräte neu programmieren zu müssen. Die meisten Heimelektronikgeräte können mit Z-Wave mit einem zusätzlichen Z-Wave-Zubehörmodul betrieben werden.

Technische.me erklärt Z-Wave

Eine Fernbedienung wird im Allgemeinen verwendet, um Z-Wave-Signale an eine Basisstation zu senden. Diese Signale werden dann an verschiedene Geräte weitergeleitet. Z-Wave arbeitet in einem 902 - 928 MHz-Band, das Wi-Fi und andere gängige drahtlose Übertragungen nicht beeinträchtigt.

Z-Wave verwendet eine Mesh-Netzwerktopologie, um ein bidirektionales Kommunikationsmedium bereitzustellen. Dies bedeutet, dass das Fernbedienungsgerät Nachrichten an elektronische Geräte im Haushalt senden und von diesen Geräten eine Rückmeldung darüber erhalten kann, ob Befehle ausgeführt wurden. Ein Z-Wave-Mesh-Netzwerk kann bis zu 232 Geräte umfassen und über verschiedene Geräte gesteuert werden, darunter eine Z-Wave-Fernbedienung, ein Mobiltelefon oder einen PC. Z-Wave-Geräte können auch so programmiert werden, dass sie bestimmte Aufgaben ausführen, z. B. jeden Morgen die Heizung aufdrehen oder alle Lichter auf Knopfdruck ausschalten, wenn der Hausbesitzer zur Arbeit geht.