Whitelist

Definition - Was bedeutet Whitelist?

Eine Whitelist ist eine Liste von Entitäten, die für den autorisierten Zugriff oder die privilegierte Mitgliedschaft zum Betreten eines bestimmten Bereichs in der Computerwelt zugelassen sind. Diese Entitäten können elektronische Gruppen oder Organisationen, privilegierte Websites oder sogar E-Mail-Adressen umfassen.

Die Whitelist kann sich auch auf eine umsetzbare Werbung oder Anerkennung einer Organisation, Gruppe oder Einzelperson beziehen.

Dieser Begriff kann auch als genehmigte Liste bezeichnet werden.

Technische.me erklärt Whitelist

Manchmal verwenden Internetdienstanbieter Whitelists, um ihre Kunden zu schützen. Es gibt verschiedene Arten von Whitelists, einschließlich kommerzieller, nichtkommerzieller, lokaler Netzwerk- (LAN), Programm- und Anwendungs-Whitelists. Anstatt schädliche Websites auf die schwarze Liste zu setzen, wird die Whitelist als proaktive Maßnahme angesehen. Whitelisting wird verwendet, um den Zugriff auf relevante und sichere Websites zu ermöglichen, die als Alternative zur Verwendung von Anti-Malware-Software angesehen werden können.

In Bezug auf E-Mails enthält eine Whitelist E-Mail-Adressen, die als akzeptabel angesehen werden und daher nicht herausgefiltert werden. Ebenso werden Anwendungs-Whitelists als Schutzmaßnahme angesehen, um nur sichere Anwendungen zuzulassen, die die Computerfunktionen oder die Sicherheit nicht beeinträchtigen. Organisatorische Whitelists werden verwendet, um sicherzustellen, dass Institutionen wie öffentliche Schulen ihre Schüler vor schädlichen Websites schützen. Diese Organisationen können nur Websites zulassen oder auf die Whitelist setzen, die organisatorische Ziele fördern, z. B. Websites, die Schüler bei Unterrichtsaufgaben unterstützen.

Kommerzielle Whitelists werden verwendet, um sicherzustellen, dass Werbetreibende erfolgreich Inhalte an ihre bevorzugten Kunden liefern. Nichtkommerzielle Whitelists können auch von gemeinnützigen Organisationen erstellt werden.

Blacklist ist das Gegenteil von Whitelist und bezieht sich auf eine Liste von Entitäten, die für den Zugriff auf die Computerwelt verweigert, geächtet oder nicht erkannt werden.