Wechselseitige Kommunikation

Definition - Was bedeutet bidirektionale Kommunikation?

Zweiwege-Kommunikation ist ein allgemeiner Begriff in der IT, der für Nachrichtensysteme verwendet wird, in denen zwei Parteien Informationen untereinander übertragen. Die Idee der bidirektionalen Kommunikation hat sich mit den großen Fortschritten bei den Kommunikations- und Messaging-Technologien geändert.

Technische.me erklärt die bidirektionale Kommunikation

Einige Formen der bidirektionalen Kommunikation basieren auf Text, während andere auf Audio oder Sprache basieren. Zum Beispiel sind Telefongespräche und Video-IP-Verbindungen bidirektionale Kommunikation, ebenso wie Instant Messaging- und Computer-Chatrooms sowie ältere analoge Technologien wie CB oder Amateurfunk.

Darüber hinaus variieren die Formen der bidirektionalen Kommunikation je nach Umfang ihrer Fähigkeiten. Ein Videokonferenzformat ist eine viel umfassendere Art der bidirektionalen Kommunikation als eine Sofortnachricht oder ein Chat, da der Empfänger anstelle des Lesens von Text eine Echtzeit-Videoansicht des Absenders sowie vollständige Audiodaten erhält.

Die Prämisse der bidirektionalen Kommunikation ist eines der grundlegenden Designkonzepte, die Ingenieure bei der Erstellung und Aktualisierung von Technologien berücksichtigen. Obwohl die zugrunde liegende Idee ziemlich einfach ist, kann die Art und Weise, wie Technologien eine bidirektionale Kommunikation erreichen, viel komplexer sein, beispielsweise beim Senden und Empfangen verschiedener Datenpaketströme über Netzwerke.