Webrooming

Definition - Was bedeutet Webrooming?

Webrooming ist ein Slang für die Verbraucherpraxis, Produkte online zu recherchieren, bevor sie in einem physischen Geschäft gekauft werden.

Der Begriff wird häufig im Gegensatz zu einer anderen Verbraucherpraxis verwendet, die als "Showrooming" bezeichnet wird und bei der Käufer die gewünschten Produkte zunächst in einem physischen Geschäft ausprobieren, bevor sie sie online kaufen. Webrooming ist das Gegenteil: Käufer recherchieren die Produkte zuerst online, bevor sie sie in einem physischen Geschäft kaufen.

Technische.me erklärt Webrooming

Webrooming und Showrooming gelten als Unterkategorien des E-Commerce. Diese Trends werden von Vermarktern teilweise untersucht, um ihre Auswirkungen auf physische Einzelhändler zu bestimmen. In der Vergangenheit wurde angenommen, dass sich Showrooming negativ auf den physischen Einzelhandel auswirken würde, da die Verbraucher einfach alles online kaufen könnten. Das Phänomen des Webrooming zeigt jedoch etwas anderes, was darauf hindeutet, dass physische Einzelhändler in der Zukunft des Handels noch eine Rolle spielen müssen.

Bei der Untersuchung der Trends von Showrooming und Webrooming geben Marketingexperten die folgenden Gründe an, warum Verbraucher Webrooming betreiben:

  • Dadurch können sie vor dem Kauf mehr über die Produkte erfahren.
  • Dies ermöglicht eine einfachere Rückgabe.
  • Es fallen keine Versandkosten an.
  • Es unterstützt lokale Unternehmen.

Einige Forschungsstudien haben gezeigt, dass Webrooming eine grundlegende Verbraucherpraxis ist, die den physischen Einzelhandel in den kommenden Jahren unterstützen wird.