Twain

Definition - Was bedeutet TWAIN?

TWAIN ist eine Anwendungsprogrammierschnittstelle (API) und ein Transportprotokoll, mit deren Hilfe die Kommunikation zwischen Software und digitalen Bildgeräten wie Scannern, Webcams, CCTVs oder Digitalkameras hergestellt werden kann. TWAIN wird manchmal fälschlicherweise als ein Protokoll auf Hardwareebene angesehen, das nicht wahr ist. TWAIN benötigt Treiber auf Softwareebene für jedes Gerät, auf dem es ausgeführt wird.

Technische.me erklärt TWAIN

Ziel der TWAIN-Arbeitsgruppe ist die Standardisierung von Bildaufnahmegeräten, damit diese problemlos miteinander verbunden werden können. TWAIN ist von großer Bedeutung, da ein digitales Bild mit Hardwaregeräten kompatibel ist. Es bietet plattformübergreifende Unterstützung für verschiedene Geräte und Treiber und behält gleichzeitig die Abwärtskompatibilität bei, um eine einfache Implementierung zu gewährleisten. Ein kostenloses Entwickler-Toolkit mit der Software erleichtert der Hardware das Anpassen und Bearbeiten von Einstellungen entsprechend der Art des Bildes. TWAIN besitzt eine Open-Source-Lizenz und bietet eine Vielzahl von Einstellungen zur Anpassung.

Obwohl der Begriff in Großbuchstaben geschrieben ist, ist er kein Akronym. Später wurde jedoch das Backronym "Technologie ohne interessanten Namen" dafür geschaffen.