System Center Konfigurationsmanager (sccm)

Definition - Was bedeutet System Center Configuration Manager (SCCM)?

Der System Center Configuration Manager (SCCM) ist eine Komponente des System Center-Setups von Microsoft für Server- und Clientplattformen. Administratoren können Endbenutzern den Zugriff auf die benötigten Geräte und Anwendungen ermöglichen, ohne die Unternehmenssicherheit zu beeinträchtigen.

Technische.me erklärt System Center Configuration Manager (SCCM)

Das Design des System Center Configuration Managers basiert laut Microsoft auf einer "einheitlichen Infrastruktur", die physische, virtuelle und mobile Clients unter einem allgemeinen Dach vereint und Tools und Ressourcen hinzufügt, mit denen IT-Administratoren den Zugriff genau kontrollieren können. Administratoren können Elemente in der Cloud und vor Ort über eine bestimmte Schnittstelle steuern. Der System Center Configuration Manager kann bei der Desktop-Virtualisierung und anderen Arten von IT-Architekturen helfen.

Ein Hauptanwendungsbereich für System Center Configuration Manager ist ein umfassendes Tool für den Endpunktschutz, bei dem Microsoft-Administratoren die Tools Configuration Manager und Endpoint Protection verwenden können, um die neueste Sicherheit für ein System bereitzustellen. Experten weisen darauf hin, dass Sicherheit und Management in der Vergangenheit als separate Ideen gefördert wurden, der System Center Configuration Manager jedoch eine einzige Plattform für beide Ziele bietet.