Spoofing der Anrufer-ID

Definition - Was bedeutet Caller ID Spoofing?

Beim Spoofing von Anrufer-IDs werden Informationen geändert oder absichtlich gefälscht, die auf Anrufer-ID-Systemen angezeigt werden. Hierbei handelt es sich um Systeme, mit denen die Quelle eines Telefonanrufs an den Empfänger identifiziert werden soll. Die Praxis wird für viele verschiedene Zwecke von einer Reihe verschiedener Einheiten verwendet, beispielsweise von privaten Ermittlern, geheimen Käufern oder einfach nur Streichanrufern.

Technische.me erklärt das Spoofing von Anrufer-IDs

Die Regeln der FCC (Federal Communications Commission) verbieten das Spoofing von Anrufer-IDs mit der Absicht, etwas von Betrug zu betrügen, Schaden zu verursachen oder falsch zu erhalten. Wenn durch das Spoofing Schaden verursacht wird, kann der Täter für hohe Geldstrafen haftbar gemacht werden. Das Fälschen von Anrufer-IDs ist jedoch in bestimmten Kontexten legal, z. B. um polizeiliche Ermittlungen durchzuführen.

Es gibt verschiedene Methoden, um einen Parodieversuch durchzuführen. Eine der beliebtesten ist VOIP (Voice over Internet Protocol), mit dem Benutzer Anrufe über das Internet tätigen können, während sie ihre ausgehende Anzeige-ID nach ihren eigenen Vorgaben konfigurieren. Eine sehr einfache Motivation für das Spoofing von Anrufer-IDs könnte darin bestehen, den Anrufempfänger in die Irre zu führen und zu glauben, dass ein Anruf von einem bestimmten Ort kommt. In diesem Fall wird möglicherweise die Vorwahl dieses Ortes angezeigt, um den Empfänger dazu zu bringen, dies zu glauben.