Speicherkonsolidierung

Definition - Was bedeutet Speicherkonsolidierung?

Bei der Speicherkonsolidierung werden Datenspeicherressourcen für mehrere Benutzer und Anwendungen zentralisiert, gemeinsam genutzt und optimiert. Es handelt sich um ein umfassendes Konzept, das den Entwurf und Aufbau einer Speicherinfrastruktur für eine effiziente Verwaltung und maximale Nutzung bei niedrigsten Speicherhardware- und Verwaltungskosten ermöglicht.

Die Speicherkonsolidierung wird auch als Speicherkonvergenz bezeichnet.

Technische.me erklärt die Speicherkonsolidierung

Das Hauptziel der Speicherkonsolidierung besteht darin, den Speicherbedarf zu minimieren und gleichzeitig die aktuellen Ressourcen maximal zu nutzen. Dies wird durch verschiedene Techniken und Prozesse erreicht, wie z. B. Speicherserverkonsolidierung, zentralisierte Speicherressourcen und Verwaltung.

Bei Verwendung von SAN, einer der Speicherkonsolidierungstechnologien, verwendet eine Organisation beispielsweise einen zentralen Speicherort, auf den mehrere Benutzer und Anwendungen gleichzeitig zugreifen. Dieser Ansatz hilft auch, Lagerabfälle und Kosten zu vermeiden. Traditionell verfügt jeder Computer / Server / Knoten über separate Speichermedien, die nie vollständig verwendet wurden. Bei der Speicherkonsolidierung speichert ein einzelner Speicherserver jedoch Daten für mehrere Anwendungsserver und / oder Benutzer.