Smart-Grid-

Definition - Was bedeutet Smart Grid?

Ein Smart Grid ist ein auf digitaler Technologie basierendes Stromnetz, mit dem Verbraucher über digitale Zweiwegekommunikation mit Strom versorgt werden. Dieses System ermöglicht die Überwachung, Analyse, Steuerung und Kommunikation innerhalb der Lieferkette, um die Effizienz zu verbessern, den Energieverbrauch und die Kosten zu senken und die Transparenz und Zuverlässigkeit der Energieversorgungskette zu maximieren. Das Smart Grid wurde mit dem Ziel eingeführt, die Schwächen herkömmlicher Stromnetze mithilfe von Smart Net Metern zu überwinden.

Viele Regierungsinstitutionen auf der ganzen Welt haben den Einsatz intelligenter Netze gefördert, um die Szenarien der globalen Erwärmung, der Widerstandsfähigkeit gegen Notfälle und der Energieunabhängigkeit zu kontrollieren und zu bewältigen.

Technische.me erklärt Smart Grid

Die Smart-Grid-Technologie ist eine erweiterte Form der Analogtechnologie, die auch zur Steuerung der Verwendung von Geräten durch bidirektionale Kommunikation eingeführt wurde. Die Verbreitung des Internetzugangs in den meisten Haushalten hat die Implementierung des Smart Grids jedoch praktisch zuverlässiger gemacht. Smart-Grid-Geräte übertragen Informationen so, dass normale Benutzer, Bediener und automatisierte Geräte schnell auf Änderungen in Smart-Grid-Zustandssystemen reagieren können.

Smart Grid ist für Unternehmen, Einzelhandelsgeschäfte, Krankenhäuser, Universitäten und multinationale Unternehmen gleichermaßen vorteilhaft. Das gesamte Smart-Grid-System ist automatisiert, um den Stromverbrauch an allen Standorten zu verfolgen. Die Netzarchitektur wird auch mit einer Energiemanagementsoftware kombiniert, um den Energieverbrauch und die damit verbundenen Kosten für ein bestimmtes Unternehmen abzuschätzen. Im Allgemeinen steigen die Strompreise mit der Nachfrage. Durch die Bereitstellung von Informationen über den aktuellen Verbrauch und die Energiepreise für Verbraucher tragen Smart-Grid-Energiemanagementdienste dazu bei, den Verbrauch in Zeiten hoher Kosten und hoher Nachfrage zu minimieren.

Ein modernes Smart-Grid-System verfügt über folgende Funktionen:

  • Es kann sich selbst reparieren.
  • Es fördert die Beteiligung der Verbraucher am Netzbetrieb.
  • Es gewährleistet eine gleichbleibende Stromversorgung von höchster Qualität, die Stromausfällen widersteht.
  • Es ermöglicht den Strommärkten zu wachsen und Geschäfte zu machen.
  • Es kann effizienter betrieben werden.

Zu den Hauptmerkmalen eines Smart Grids gehören:

  • Lasthandhabung: Die Summe / Summe der Stromnetzlast ist nicht stabil und variiert im Laufe der Zeit. Bei hoher Last kann ein Smart-Grid-System den Verbrauchern raten, den Energieverbrauch vorübergehend zu minimieren.
  • Demand Response Support: Bietet Benutzern eine automatisierte Möglichkeit, ihre Stromrechnungen zu senken, indem sie angewiesen werden, elektronische Geräte mit niedriger Priorität zu verwenden, wenn die Tarife niedriger sind.
  • Dezentralisierung der Stromerzeugung: Ein verteiltes oder dezentrales Netzsystem ermöglicht es dem einzelnen Benutzer, vor Ort Strom zu erzeugen, indem er nach eigenem Ermessen eine geeignete Methode anwendet.