Risikokapital

Definition - Was bedeutet Risikokapital?

Risikokapital bezieht sich auf Geld, das in Frühphasenunternehmen und Start-ups investiert wird. Es spielt eine wichtige Rolle bei der Unterstützung von Innovationen, insbesondere im Technologiesektor. Wenn ein Tech-Startup ein Produkt oder eine Dienstleistung anbietet, die nicht gut verstanden wird, kann es für das Unternehmen schwierig sein, Kredite von traditionellen Kreditinstituten zu erhalten. Diese Startups müssen sich an Investoren wenden, um Zugang zum erforderlichen Kapital zu erhalten, normalerweise im Austausch für die Beteiligung der Investoren an dem Unternehmen.

Technische.me erklärt Venture Capital

Der Technologiesektor ist äußerst wettbewerbsfähig. Infolgedessen schöpfen viele Start-ups aufgrund einer Reihe von Faktoren nie ihr volles Potenzial aus, und viele weitere scheitern einfach. Dies macht Investitionen in Start-ups zu einem risikoreichen und lohnenden Angebot. Das Risiko ist etwas, von dem die meisten Banken keinen Anteil haben wollen. Risikokapitalgeber schließen diese Lücke, um einen Teil des Erlöses zu erhalten, wenn das Unternehmen erfolgreich ist. Einige Risikokapitalgeber geben nicht nur Geld, sondern bieten auch ihr Fachwissen und ihre Erfahrung an. Diese Hilfe kann sich für ein Tech-Startup manchmal als wertvoller erweisen, da eine erfahrene Hand in der Unternehmensführung dazu beitragen kann, vielversprechende Ideen in verkaufsfähige Produkte umzuwandeln.