Rechenzentrumstopologie

Definition - Was bedeutet Rechenzentrumstopologie?

Die Topologie eines Rechenzentrums bezieht sich auf den allgemeinen Aufbau eines Rechenzentrums. Die Arten von Layouts und verwandten Technologien helfen dabei, die Anforderungen eines Rechenzentrums beim Umgang mit Business Intelligence als zentralem Repository zu erfüllen.

Technische.me erklärt die Topologie des Rechenzentrums

Rechenzentren werden häufig von Kommunikationsnetzwerken bedient, die dabei helfen, Daten zu aggregieren und sie durch das System fließen zu lassen. Dies kann auf viele Arten erfolgen, und es wurden einige Modelle für die Topologie von Rechenzentren entwickelt. Einige folgen beispielsweise einer baumbasierten Topologie, einschließlich eines sogenannten "dreistufigen Rechenzentrums" -Netzwerks mit drei Schichten: Zugriff, Aggregat und Kern. Eine "Fat Tree" -Architektur ist mit diesem allgemeinen Modell verwandt.

Andere Rechenzentrumstopologien umfassen Systeme, bei denen ein Server- "Hub" mit vielen anderen Servern verbunden ist oder bei denen verschiedene Server für verschiedene Arten von Funktionen vernetzt oder indiziert sind. Beispielsweise fügt ein "Blatt-Wirbelsäulen" -Ansatz einer zentralen "Wirbelsäulenschicht", die Netzwerke mit starkem Richtungsverkehr bedient, verschiedene Komponenten hinzu. Andere Topologien wie der BCube sind für einen modularen oder "Versandcontainer" -Datenzentrum-Ansatz ausgelegt. Ein "abgeflachter Schmetterlings" -Ansatz arbeitet zweidimensionaler als viele der "Würfel" -Topologien, um Energie zu sparen.

Viele davon ähneln in gewisser Weise anderen Netzwerktopologien, einschließlich Stern-, Ring-, Hub- oder linearen Topologien, die Netzwerkkomponenten aneinanderreihen. Der Unterschied besteht darin, dass diese Topologien den wesentlichen Prozessen des Rechenzentrums als zentraler Ort für die Aufbewahrung aller Arten von Informationen dienen.