Produktqualitätsmanagement (pqm)

Definition - Was bedeutet Produktqualitätsmanagement (PQM)?

Das Produktqualitätsmanagement ist ein umfassender Satz von Tools, mit denen Unternehmen die Daten zur Produktqualität unternehmensweit steuern und verwalten können. Diese Produktdaten umfassen Produkt- und Herstellungsfehler, Feldfehler, Kundenbeschwerden, Produktverbesserungen sowie Anfragen zu Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen.

Technische.me erklärt Product Quality Management (PQM)

Das Qualitätsmanagement umfasst vier Hauptkomponenten:

  • Qualitätsplanung: Kontinuierliche Bemühungen, Fehler zu verfolgen und die Ursachen dafür zu ermitteln.
  • Qualitätskontrolle: Reduzierung der Produktions-, Reparatur- und Garantiekosten durch Fehlerverfolgung und -reparatur.
  • Qualitätssicherung: Effektive Verfolgung von Problemberichten und Kundenbeschwerden, um die Anfragen rechtzeitig zu lösen.
  • Qualitätsverbesserung: Interaktion mit anderen Unternehmens-Kundenbeziehungsmanagementsystemen und Integration mit anderen Unternehmen zum Importieren von Kundenbeschwerden, qualitätsbezogenen Informationen und Herstellungsproblemen. Dies beschleunigt den Qualitätsverfolgungsprozess und bietet ein zentrales Repository für die Verfolgung der Daten zur Produktqualität.

Viele Produktlieferanten erkennen Qualität als einen Hauptfaktor an, der ihre Produkte von denen ihrer Wettbewerber abheben kann. Viele produzierende Unternehmen folgen mittlerweile den Normen der ISO 9000-Reihe, die von Unternehmen weltweit für das Produktqualitätsmanagement verwendet werden.