Opt-In-E-Mail

Definition - Was bedeutet Opt-In-E-Mail?

Opt-In-E-Mails sind Massen-E-Mails, die ein Verbraucher empfangen kann. Es handelt sich um eine Form der angeforderten E-Mail, die auf den Bedürfnissen der Verbraucher, Hobbys oder anderen besonderen Interessen basiert. Opt-in-E-Mails können über eine Website zugestellt werden, die der Verbraucher besucht, um Waren einzukaufen. Die Website enthält möglicherweise die Option, zukünftige Verkaufs- oder Produktinformationen zu erhalten. In diesem Fall gibt der Verbraucher seine Adresse an die Website weiter und fordert E-Mails mit dem angegebenen Inhalt an. Mit anderen Worten, sie entscheiden sich für die E-Mails.

Diese Arten von E-Mails enthalten Informationen, die auf die Anforderungen des Empfängers zugeschnitten sind. Sie können in Form von Anzeigen oder Newslettern versendet werden.

Opt-In-E-Mail wird auch als Opt-In-Mailingliste bezeichnet.

Technische.me erklärt Opt-In-E-Mail

Opt-In-E-Mails können in großen Mengen gleichzeitig an viele Personen gesendet werden. Es gibt zwei Arten von Opt-In-E-Mails: unbestätigt und bestätigt. Im ersten Fall abonniert der Verbraucher eine Website neu und aktualisiert sie anschließend. Die E-Mail-Adresse wird jedoch nicht als E-Mail-Adresse des Verbrauchers bestätigt. Aufgrund von Tippfehlern wird die Anmelde-E-Mail möglicherweise an eine ähnliche, aber falsche E-Mail-Adresse gesendet.

Bei einer bestätigten Anmelde-E-Mail wird die E-Mail-Adresse des neuen Abonnenten überprüft, nachdem er den Wunsch nach Erhalt von Newslettern oder anderen Informationen angegeben hat. Die bestätigende E-Mail fordert den Benutzer auf, seine Adresse anhand der beschriebenen Anweisungen zu überprüfen. Sobald sie bestätigt haben, erhalten sie möglicherweise die Opt-In-E-Mails.

Spammer senden manchmal Opt-In-E-Mails. In der E-Mail zeigt das Kleingedruckte an, dass Sie sich anmelden, sofern Sie sich nicht abmelden. Daher erhalten Sie diese E-Mails standardmäßig weiterhin, sofern Sie sich nicht abmelden. Dies kann störend sein. Es kann E-Mail-Posteingänge überlasten. Darüber hinaus können Verbraucher sogar unwissentlich Viren erwerben, indem sie E-Mail-Anhänge herunterladen.