Netzwerkzertifikat für Speicherbereich (San-Zertifikat)

Definition - Was bedeutet Storage Area Network Certificate (SAN-Zertifikat)?

Ein SAN-Zertifikat (Storage Area Network) ist ein Zertifikat, das einem Netzwerktechniker oder einem IT-Experten ausgestellt wird, der die SNCP-Prüfung (Storage Networking Industry Association) der Storage Networking Industry Association (SNIA) bestanden hat.

Dieser Berechtigungsnachweis weist darauf hin, dass der Einzelne eine solide Grundlage in Bezug auf herstellerneutrales Wissen und Wissen auf Systemebene erreicht hat. Dies soll einzelne herstellerspezifische Zertifizierungen im Bereich Netzwerk und Speicher ergänzen und integrieren.

Technische.me erklärt das Storage Area Network-Zertifikat (SAN-Zertifikat)

Das Netzwerkzertifikat für den Speicherbereich kann von Speicherfachleuten oder anderen IT-Fachleuten durch Ablegen von SNIA-Prüfungen aus dem Bereich Konzepte, Anwendungen oder Lösungen erworben werden. SNIA-Zertifizierungen sind eine Möglichkeit, Fachleute für Speicher- und Datenverwaltung anzuerkennen, die darauf hinweisen, dass sie über die branchenüblichen Kenntnisse und Fähigkeiten auf ihrem Gebiet verfügen.

Zertifizierungsfahrplan:

  1. CompTIA Storage + Powered by SNIA-Prüfung (Konzeptdomäne) - Certified Professional wird als SNIA Certified Storage Professional (SCSP) bezeichnet. Dies ist eine Anforderungszertifizierung für den Bereich Anwendungen und Lösungen.
  2. Prüfung zur Verwaltung / Verwaltung von Speichernetzwerken (Anwendungsdomäne) - Zertifizierte Fachleute werden als SNIA Certified Storage Engineer (SCSE) bezeichnet.
  3. Prüfungs-, Planungs- und Entwurfsprüfung (Lösungsdomäne) - Zertifizierte Fachleute werden als SNIA Certified Storage Architect (SCSA) bezeichnet.