Netzwerksoftware

Definition - Was bedeutet Netzwerksoftware?

Netzwerksoftware ist ein äußerst weit gefasster Begriff für eine Reihe von Software, die auf den Entwurf und die Implementierung moderner Netzwerke abzielt. Verschiedene Arten von Netzwerksoftware unterstützen die Erstellung, Kalibrierung und den Betrieb von Netzwerken.

Technische.me erklärt Netzwerksoftware

Bei der Verwendung von Netzwerksoftware spielen Größe und Umfang eines Netzwerks eine Schlüsselrolle bei der Entscheidungsfindung. Unternehmen oder andere Parteien können bestimmte Netzwerksoftware-Tools für die Einrichtung und Installation auswählen. Andere Netzwerksoftwareressourcen helfen Administratoren und Sicherheitspersonal, ein Netzwerk zu überwachen, um es vor einer Reihe von Angriffen zu schützen, Datenverletzungen zu verhindern oder nicht autorisierten Zugriff zu beschränken. Andere Tools tragen dazu bei, dass der Netzwerkbetrieb besser funktioniert.

Eine weitere Kategorie von Netzwerksoftware betrifft die Netzwerkvirtualisierung. Bei neuen virtuellen Netzwerken ersetzen verschiedene Tools alte Legacy-Systeme, die auf physischen Hardware-Setups basieren.

Im Allgemeinen muss Netzwerksoftware entsprechend den Sicherheitsanforderungen angewendet werden. Dies kann Faktoren wie die Anbindung eines Netzwerks an das globale Internet sowie bestimmte Ziele und Nutzungsziele umfassen.