Netzwerkdiagnosesoftware

Definition - Was bedeutet Netzwerkdiagnosesoftware?

Die Netzwerkdiagnosesoftware soll Benutzern und Netzwerkadministratoren beim Scannen, Diagnostizieren und Identifizieren von Problemen in einem Computernetzwerk helfen.

Es handelt sich um eine Art Netzwerkverwaltungssoftware, mit deren Hilfe Netzwerkkonnektivität, Leistung und andere damit verbundene Probleme ermittelt werden können.

Technische.me erklärt die Netzwerkdiagnosesoftware

Netzwerkdiagnosesoftware hilft in erster Linie bei der Automatisierung des Prozesses zur Fehlerbehebung im Netzwerk. Anstatt dass der Netzwerkadministrator oder ein Benutzer manuell nach Fehlern sucht, scannt und durchsucht er alle bekannten Netzwerkports, -pfade und -schnittstellen, um Netzwerkprobleme zu finden.

Einige der Möglichkeiten, wie Netzwerkdiagnosesoftware verwendet werden kann, umfassen:

  • Internet- / Netzwerkverbindungsprobleme wie nicht angeschlossene Kabel, falsch konfigurierter Proxy und mehr
  • DNS-Analyse
  • Identifizieren und Beheben von Fehlern im Zusammenhang mit der IP-Adressierung

Zusätzlich zur Fehlerbehebung im Netzwerk bietet die Netzwerkdiagnosesoftware Einblicke in grundlegende Statistiken zur Netzwerkverfügbarkeit und -leistung. Es kann Teil einer Netzwerkmanagement- / Netzwerkleistungsüberwachungsanwendung sein. Darüber hinaus können Netzwerkprobleme sowohl in allgemeinen Endbenutzer- als auch in Unternehmensnetzwerken diagnostiziert werden.