Netzwerk-Computing

Definition - Was bedeutet Network Computing?

Netzwerk-Computing bezieht sich auf die Verwendung von Computern und anderen Geräten in einem verbundenen Netzwerk und nicht auf nicht verbundene, eigenständige Geräte. Mit dem Fortschritt der Computertechnologie in den letzten Jahrzehnten ist das Netzwerk-Computing häufiger geworden, insbesondere mit der Entwicklung billiger und relativ einfacher Verbraucherprodukte wie drahtloser Router, die das typische Heimcomputer-Setup in ein lokales Netzwerk verwandeln.

Technische.me erklärt Network Computing

Beim Network Computing teilen sich Computer häufig Breitband- und andere Ressourcen. Viele größere Unternehmensnetzwerke teilen sich auch den Festplattenspeicher, auf dem jeder Netzwerkcomputer über einen Server oder ein anderes Hardware-Setup auf dieselben Daten zugreifen kann. Netzwerke können eine effizientere Möglichkeit sein, einer großen Anzahl von Computern oder Geräten mehr Funktionen bereitzustellen. In einigen Fällen kann ein Netzwerk beispielsweise niedrigere Softwarelizenzgebühren zulassen als der Kauf der Software für eine bestimmte Anzahl eigenständiger Geräte.

Neuere Entwicklungen haben das Network Computing komplexer gemacht. Einer ist der Prozess der Netzwerkvirtualisierung, bei dem Hardwarenetzwerke logisch partitioniert werden können. Ein weiteres ist das Cloud Computing, bei dem die gemeinsam genutzten Netzwerkressourcen für mehr Datensicherheit remote lokalisiert werden können.