Multimedia-Nachrichtendienst (mms)

Definition - Was bedeutet Multimedia Message Service (MMS)?

Der Multimedia Message Service (MMS) ist ein Mechanismus zum Austausch mobiler Inhalte, mit dem Benutzer Videos, Bilder, Klingeltöne und Textdateien senden und empfangen können.

MMS verwendet das WAP (Wireless Application Protocol) für die Übertragung über mobile drahtlose Netzwerke. MMS unterstützt auch E-Mail-Funktionen wie das direkte Senden von E-Mails an E-Mail-Adressen.

MMS wird derzeit von der Open Mobile Alliance (OMA) entwickelt.

Technische.me erklärt Multimedia Message Service (MMS)

Beim Start wurde MMS als Nachfolger des Kurznachrichtendienstes (SMS) angepriesen. Während SMS nur Text unterstützt, unterstützt MMS Multimedia-Bilder, Musik und Videos. Derzeit ist MMS für die Unterstützung der Nicht-Echtzeit-Zustellung an Empfänger konzipiert, denen eine Echtzeit-Streaming-Funktion fehlt.

Mehrere Faktoren behinderten die Einführung von MMS. Die wenigen MMS-fähigen Gerätebesitzer stießen kontinuierlich auf Fehler und Fehler bei der Gerätekonfiguration. Darüber hinaus wurden MMS-fähige Geräte mit unterschiedlichen Bildgrößen, Audio-Codec-Unterstützung und Funktionsstufen entwickelt, was zu plattformübergreifenden Kompatibilitätsproblemen führte.

Um diese Probleme zu lösen, wurde ein Store and Forward-Server oder ein Multimedia-Messaging-Server (MMSC) für die Inhaltsanpassung entwickelt. Dabei werden die Größe von Bildern geändert und Audio-Codecs transkodiert, um die Anzeige angemessener MMS-Nachrichtenähnlichkeiten zu ermöglichen. MMS verwendet das Internet zur Weiterleitung von Nachrichten an Empfänger, die unterschiedliche Dienstanbieter verwenden.