Ladeprogramm

Definition - Was bedeutet Loader?

Ein Loader ist eine Hauptkomponente eines Betriebssystems, die sicherstellt, dass alle erforderlichen Programme und Bibliotheken geladen werden. Dies ist während der Startphase der Programmausführung unerlässlich. Es legt die Bibliotheken und Programme im Hauptspeicher ab, um sie für die Ausführung vorzubereiten. Beim Laden wird der Inhalt der ausführbaren Datei gelesen, die die Anweisungen des Programms enthält, und anschließend werden andere vorbereitende Aufgaben ausgeführt, die erforderlich sind, um die ausführbare Datei für die Ausführung vorzubereiten. Dies dauert je nach Größe einige Sekunden bis Minuten das Programm, das ausgeführt werden muss.

Technische.me erklärt Loader

Der Loader ist eine Komponente eines Betriebssystems, die die Aufgabe ausführt, ein Programm oder eine Anwendung für die Ausführung durch das Betriebssystem vorzubereiten. Dazu wird der Inhalt der ausführbaren Datei gelesen und diese Anweisungen sowie alle Bibliothekselemente, die sich im Speicher befinden müssen, damit das Programm ausgeführt werden kann, im RAM gespeichert. Dies ist der Grund, warum kurz vor dem Start der meisten Programme ein Begrüßungsbildschirm angezeigt wird, der häufig anzeigt, was im Hintergrund geschieht und was der Loader gerade in den Speicher lädt. Wenn dies alles erledigt ist, ist das Programm zur Ausführung bereit. Bei kleinen Programmen erfolgt dieser Vorgang fast augenblicklich. Bei großen und komplexen Anwendungen mit großen Bibliotheken, die für die Ausführung erforderlich sind, z. B. Spiele sowie 3D- und CAD-Software, kann dies jedoch länger dauern. Die Ladegeschwindigkeit hängt auch von der Geschwindigkeit der CPU und des RAM ab.

Beim Programmstart werden nicht alle Codes und Bibliotheken geladen, sondern nur diejenigen, die zum tatsächlichen Ausführen des Programms erforderlich sind. Andere Bibliotheken werden während der Programmausführung oder nur nach Bedarf geladen. Dies gilt insbesondere für Anwendungen wie Spiele, bei denen nur Assets für das aktuelle Level oder den aktuellen Standort des Spielers geladen werden müssen.

Obwohl Lader in verschiedenen Betriebssystemen möglicherweise ihre eigenen Nuancen und speziellen Funktionen haben, die für dieses bestimmte Betriebssystem typisch sind, erfüllen sie im Grunde immer noch dieselbe Funktion. Folgendes ist die Verantwortung eines Laders:

  1. Überprüfen Sie das Programm auf Speicheranforderungen, Berechtigungen usw.
  2. Kopieren Sie die erforderlichen Dateien wie das Programmabbild oder die erforderlichen Bibliotheken von der Festplatte in den Speicher
  3. Kopieren Sie die erforderlichen Befehlszeilenargumente in den Stapel
  4. Verknüpfen Sie den Startpunkt des Programms und alle anderen erforderlichen Bibliotheken
  5. Initialisieren Sie die Register
  6. Zum Programmstartpunkt im Speicher springen