Kontextsensitives Netzwerk (kann)

Definition - Was bedeutet Context-Aware Network (CAN)?

Ein kontextsensitives Netzwerk (CAN) ist ein Netzwerk, das die Eigenschaften von dummen Netzwerken und intelligenten Netzwerken kombiniert, die unterschiedliche Funktionen und Merkmale aufweisen.

Kontextsensitive Netzwerke wurden entwickelt, um ein Höchstmaß an Stabilität und Zuverlässigkeit für digitale Netzwerke zu gewährleisten und gleichzeitig die Einschränkungen dummer und intelligenter Netzwerke in ihrem Design zu berücksichtigen.

Technische.me erklärt Context-Aware Network (CAN)

In der digitalen Kommunikation werden verschiedene Techniken zum Übertragen digitaler Daten von einem Knoten zu einem anderen verwendet. Jede Methode hat ihre eigenen Eigenschaften, Auswirkungen und Einschränkungen. Dumme und intelligente Netzwerke sind wichtige Beispiele für digitale Kommunikationstechniken.

Intelligente Netzwerke sind stabiler und zuverlässiger. Sie steuern und verwalten alle Aktivitäten in Bezug auf Netzwerkanwendungen. Da beide Netzwerktypen Nachteile aufweisen, versucht ein kontextsensitives Netzwerk, die mit intelligenten und dummen Netzwerken verbundenen Einschränkungen zu überwinden.

Dumme Netzwerke bieten nur Konnektivität zu Endsystemen, jedoch ohne weitere Unterstützung, wie z. B. Routing oder Switching innerhalb eines Netzwerks. Jedes Problem oder jede unerwünschte Reaktion im Netzwerk wird von einzelnen Anwendungen behandelt.

Das beste Beispiel für ein kontextsensitives Netzwerk ist das Semantic Web. Netznetzwerktopologien, autonome Netze und dienstorientierte Netze enthalten auch einige Merkmale kontextsensitiver Netze.