Konrad zuse

Definition - Was bedeutet Konrad Zuse?

Konrad Zuse (1910-1995) war ein deutscher Informatiker und Erfinder und gilt als Pionier programmgesteuerter Computer. Zuse entwickelte 1 den ersten programmgesteuerten Computer, Z1938. Seine größte Leistung ist jedoch der Z3, ein funktionsgesteuerter programmgesteuerter Turing-Komplettcomputer, den er 1941 fertigstellte. Zuse war auch der erste, der ein kommerzielles Computergeschäft aufbaute.

Technische.me erklärt Konrad Zuse

Konrad Zuse hat den Z1 vor dem Zweiten Weltkrieg fertiggestellt und er wurde von seiner Familie finanziert. Später erhielt er Mittel von der Bundesregierung. Z1 war ein vorläufiger Entwurf eines maschinenbasierten Turing-Computers und wurde später 3 zum Z1941 ausgebaut. Zuse ist auch der Erfinder der ersten übergeordneten Programmiersprache PlanKalKul (Plan Calculus).

Konrad Zuse ist auch Autor mehrerer Bücher und erhielt zahlreiche Auszeichnungen von der Bundesregierung.