Kapazitätsausnutzung

Definition - Was bedeutet Kapazitätsauslastung?

Kapazitätsauslastung ist ein Geschäftsbegriff, der manchmal auf die IT angewendet wird, um den effizienten Einsatz von Ressourcen zu bezeichnen. Branchenexperten verwenden den Begriff "Kapazitätsauslastungsrate", um zu zeigen, wie gut vorhandene Ressourcen genutzt werden oder zu welchem ​​Prozentsatz sie genutzt werden.

Technische.me erklärt die Kapazitätsauslastung

Ein gutes Beispiel für die Kapazitätsauslastung in der IT sind virtualisierte Hardware- und Netzwerkumgebungen. In solchen Umgebungen erstellen Systemadministratoren, anstatt physische Geräte einzurichten und miteinander zu verknüpfen, zunächst ein Netzwerk und teilen es dann durch logische Partitionierung in virtuelle Maschinen und Komponenten auf. Anschließend weisen sie Ressourcen wie CPU und Speicher aus einem zentralen Pool entsprechend den Anforderungen einer virtuellen Maschine zu. Hier ist die Kapazitätsauslastung die Menge der zentralen Ressourcen, unabhängig davon, ob es sich um Verarbeitungsleistung, Speicher oder eine andere Ressource handelt, die vom System effizient genutzt werden.

Im Allgemeinen kann sich die Kapazitätsauslastung auf jede Ressource und ihre Funktion innerhalb eines IT-Systems beziehen. Dies wird für viele CIOs und CTOs eine wichtige Messgröße sein, da sie untersuchen, wie gut Hardware- / Software- oder IT-Setups für das Unternehmen funktionieren.