Kampagnenmanagementsystem (cms)

Definition - Was bedeutet Campaign Management System (CMS)?

Ein Kampagnenmanagementsystem (CMS) ist eine Softwarelösung, die für die verschiedenen Komponenten einer Marketingkampagne entwickelt wurde.

Obwohl das gleiche Akronym wie das Content Management System (CMS) verwendet wird und ihre Designs in gewisser Weise ähnlich sein können, unterscheiden sie sich konzeptionell. Ein Content-Management-System identifiziert und markiert einzelne Marketinginhalte auf ihrem Weg durch den Erstellungs-, Design- und Vertriebsprozess. Im Gegensatz dazu dient ein Kampagnenmanagementsystem dazu, die Elemente und einzelnen Komponenten einer Marketingkampagne zu messen.

Technische.me erklärt das Campaign Management System (CMS)

Ein Kampagnenmanagementsystem bietet normalerweise ein benutzerfreundliches Dashboard, mit dem Unternehmens- und Marketingleiter wichtige Daten anzeigen und die wichtigsten Ergebnisse bei verschiedenen Marketingbemühungen ermitteln können. Beispielsweise teilt ein typisches Kampagnenmanagementsystem verschiedene Bildschirme und Präsentationen für Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und andere auf und zeigt auf einen Blick, wie sich jeder dieser Kampagnenteile unterscheidet.

Viele Kampagnenmanagementsysteme befassen sich mit dem Problem des "tabellarischen Return on Investment (ROI)" für Marketingkampagnen. Die Idee ist, dass Unternehmens- / Marketingleiter sehen können sollten, wie jeder Teil einer Kampagne Geld verdient und ob er sich selbst bezahlt machen kann oder nicht. Vermarkter weisen schnell darauf hin, dass der Marketing-ROI von Natur aus ziemlich abstrakt und mehrdeutig ist. Mithilfe fortschrittlicherer Technologien können Unternehmen jedoch detaillierter bestimmen, wie viel sie für ihre Marketinginvestitionen erhalten.

Ein Kampagnenmanagementsystem muss auf einer vorhandenen Geschäfts-IT-Architektur aufbauen. Das System sollte daher so aufgebaut sein, dass es mit Legacy-Systemen wie Call Centern, Data Warehouses, Servern und Mainframe-Systemen oder mit jedem anderen Teil eines Hardware- oder Netzwerkdesigns kompatibel ist, das Daten von einem Knoten oder Punkt auf einen anderen überträgt. Dies kann ein ziemlich fortgeschrittenes Brainstorming zur Implementierung und laufenden Wartung erfordern, um sicherzustellen, dass die Systeme ordnungsgemäß funktionieren.