Internetprotokoll-Hijacking (IP-Hijacking)

Definition - Was bedeutet Internet Protocol Hijacking (IP Hijacking)?

Internet Protocol Hijacking (IP-Hijacking) ist eine spezielle Form des Hacking, bei der IP-Adressen zum Verschieben von Daten über das Internet verwendet werden. IP-Hacking nutzt einige Schwachstellen im allgemeinen IP-Netzwerk und das Border Gateway Protocol aus, ein System, mit dem Pfade für geroutete Datenpakete festgelegt werden.

Entführte IP-Adressen können für verschiedene Arten von gezielten Aktivitäten verwendet werden, einschließlich Spam und Denial-of-Service-Angriffen. Auf Massenebene sollten sich diese Aktivitäten negativ auf kommerzielle und staatliche Dienstleistungen im Internet auswirken. Die Frage, wie IP-Systeme innoviert werden können, um ausnutzbare Mängel zu begrenzen, ist ein wichtiger Teil der Diskussion in diesem Bereich.

Technische.me erklärt Internet Protocol Hijacking (IP Hijacking)

Entitäten, die als autonome Systeme bezeichnet werden und häufig ISPs sind, verwenden bestimmte IP-Präfixe, um bestimmte Teile eines Routing-Netzwerks zu steuern. Die betrügerische Verwendung von BGP kann IP-Hijacking ermöglichen, bei dem eine große Anzahl von Routing-Knoten betroffen sein kann. Diese Probleme haben in der IT-Community im Allgemeinen erhebliche Bedenken hinsichtlich des Gefühls ausgelöst, dass Internet-Routing-Knoten nicht das "Bewusstsein" haben, bestimmte Arten von Betrug herauszufiltern, wodurch das Internet große Schwachstellenbereiche aufweist, die Hacker ausnutzen können.