Ideenvirus

Definition - Was bedeutet Ideavirus?

Ein Ideenvirus ist eine Idee, die sich über verschiedene Netzwerke wie das Internet verbreitet und innerhalb einer Zielgruppe schnell wächst. Es kommt normalerweise von einer einzelnen Person. Der Begriff Ideenvirus wurde von Vermarkter Seth Godin in seinem Buch "Entfesseln des Ideenvirus" geprägt. Wie ein Virus infiziert und verändert ein Ideenvirus jedes Individuum, das es berührt, auch nur auf sehr kleine Weise. Das Ergebnis dieser Infektion ist möglicherweise nicht erkennbar oder kann zur Gründung neuer Produkte oder Unternehmen führen. Mit jeder beeinflussten Person wird die Idee interpretiert, modifiziert und oft verbessert, bevor sie weitergegeben wird.

Virales Marketing basiert auf einem Ideenvirus zu einem Produkt oder einer Dienstleistung. Die Technologie hat die Verbreitung eines Ideenvirus viel schneller und leistungsfähiger gemacht als in der Vergangenheit.

Technische.me erklärt Ideavirus

Die effektive Verbreitung eines Ideenvirus ist keine exakte Wissenschaft, aber es ist klar, dass es darum geht, Ideen im Zusammenhang mit dem Produkt zu erstellen und diese Ideen dann weniger aufdringlich und kreativer zu verbreiten als herkömmliche Arten von Werbung / Marketing. Laut Godin besteht das Konzept darin, die Idee zu verbreiten und das Publikum sie annehmen und unterstützen zu lassen (oder nicht). Die Idee wird in der Regel über das Internet mit verschiedenen viralen Marketingtechniken der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wenn diese Idee die Bevölkerung erreicht, sollte ihre gewünschte Wirkung erzielt werden, um sie zu beeinflussen und zu verändern.

Ein Ideenvirus wird durch acht Variablen konzipiert und ermöglicht:

  • Hive: Menschen leben in Gruppen, die viele Dinge gemeinsam haben. Wenn eine Idee ein Mitglied infiziert, informiert das Mitglied die anderen über diese Idee. Je größer die Gruppe, desto besser.
  • Vektor: Das erste Ziel der Idee mag eine kleine Gruppe sein, aber das eskaliert langsam zu einer größeren Gruppe. Der Vektor steuert die Bienenstöcke, durch die die Ideen fließen.
  • Glätte: Das Ziel ist es, die Idee oder das Produkt so verlockend zu machen, dass das Publikum, sobald es damit konfrontiert ist, sofort davon begeistert ist.
  • Verstärker: Die Weitergabe der Idee von einer Person zur nächsten durch Mundpropaganda ist nicht der effektivste Weg, sie zu verbreiten. Irgendwie sollten die positiven Aspekte der Idee verstärkt werden.
  • Geschwindigkeit: Wie sich die Idee von einem Bienenstock zum anderen verbreitet, hängt davon ab, wie schnell sich die Idee verbreitet. Wenn es zu langsam ist, kann dies einem Konkurrenten Zeit geben, sich zu bewegen.
  • Niesen: Dies sind diejenigen Personen, die am wahrscheinlichsten andere mit dem Virus infizieren. Sie gelten als das Herzstück des Systems und sind daher ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Idee.
  • Medium: Das Medium kann aus Phrasen, Videoclips und Bildern bestehen, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu erregen.
  • Beharrlichkeit: Oft ist eine sorgfältige Planung erforderlich, um sicherzustellen, dass eine Idee wirklich haftet.