Gepunktete Dezimalschreibweise

Definition - Was bedeutet gepunktete Dezimalschreibweise?

Die Punkt-Dezimal-Notation ist ein System zur Darstellung von Zahlen, das sich ein wenig von den üblichen Konventionen in der Arithmetik unterscheidet, wie sie in Schulen gelehrt werden. Insbesondere wird die punktierte Dezimalschreibweise in verschiedenen IT-Kontexten verwendet, einschließlich in Internetprotokolladressen.

Technische.me erklärt die gepunktete Dezimalschreibweise

Im Kern ist die gepunktete Dezimalschreibweise nur eine weitere Möglichkeit, eine große Zahl aufzuzeichnen und anzuzeigen. Es ist eine bestimmte Notationsmethode, die "Oktette" ersetzen oder Bytes (acht einzelne Bits) in der Maschinensprache setzen kann. Die gepunktete Dezimalschreibweise fügt Zahlen effektiv in verschiedene Container ein, die durch Punkte oder Dezimalstellen getrennt sind.

Beim Ändern eines Satzes von Bytes in gepunktete Dezimalschreibweise werden die Einsen und Nullen, aus denen der Informationsbiss besteht, in dezimal abgegrenzte Zahlen zwischen 0 und 255 aufgelistet. In Adressen der IP-Version 4, die 32 Bit lang sind, ergeben sich vier Zahlen Zum Beispiel: 0.0.172.1

Das bei der IP-Adressierung so häufig verwendete Punkt-Dezimal-Notationssystem ist nur eine von mehreren Möglichkeiten, Zahlen unterschiedlich darzustellen. Ein weiteres gebräuchliches ist das Hexadezimalsystem, bei dem traditionelle Zahlen in einem Basis-16-System durch Buchstaben des Alphabets ergänzt werden.