Gameport

Definition - Was bedeutet Game Port?

Ein Game-Port ist ein Geräte-Port, der in den meisten PC-kompatiblen Systemen verfügbar war. Über diesen Eingabe- / Ausgabeanschluss konnten Benutzer traditionell Gamepads, Joysticks oder andere kompatible Geräte anschließen, um dem Computersystem zusätzliche Funktionen bereitzustellen. Mit dem Aufkommen des universellen seriellen Busses ging die Produktion von Spieleanschlüssen zurück und wurde seitdem bei den meisten PCs und Laptops eingestellt.

Ein Spieleanschluss wird auch als Analog-Digital-Anschluss, Spielsteuerungsadapter oder Joystick-Anschluss bezeichnet.

Technische.me erklärt Game Port

Ein Spieleanschluss befindet sich meistens auf der Rückseite des Computers und ist eine 15-polige Buchse. Es wurde später in Soundkarten integriert. Ein Game-Port kann als einfacher analoger Allzweck-Datenerfassungsport betrachtet werden, der vier Eingänge mit variabler Spannung und vier einfache geschaltete Eingänge unterstützt. Ein an diese Schnittstelle angeschlossener Gamecontroller unterstützt Tasten und variable Eingaben von einem Joystick oder ähnlichen Geräten. Ein Spielport verwendet nur eine Eingangs- / Ausgangsbasisadresse und benötigt niemals Interrupt-Anfragen oder zugeordneten Speicher. Game-Ports werden in Single- und Dual-Port unterteilt. Der Single-Port-Typ unterstützt nur zweiachsige Gamecontroller und im Fall von Joysticks keine Joystick2-Funktionen. Bei einem Dual-Port werden die Funktionen Joystick1 und Joystick2 unterstützt.

Ein wesentlicher Vorteil des Game-Ports ist die Möglichkeit, den Port in Windows-basierten Systemen zu testen, da zu diesem Zweck ein integriertes Control Panel bereitgestellt wurde.

Einer der Nachteile des Game-Ports besteht darin, dass er auf einem Controller nur bis zu vier Tasten unterstützen kann. Da ein Gameport nicht unterbrechungsgesteuert ist, muss die Zentraleinheit den Gameport ständig überprüfen, um Joystickbewegungen oder das Drücken von Tasten zu erkennen.