Festigung

Definition - Was bedeutet Konsolidierung?

Beim Rechnen bezieht sich Konsolidierung darauf, wenn Datenspeicher- oder Serverressourcen von mehreren Benutzern gemeinsam genutzt werden und auf die mehrere Anwendungen zugreifen.

Die Konsolidierung zielt darauf ab, Computerressourcen effizienter zu nutzen und zu verhindern, dass Server und Speichergeräte nicht ausreichend genutzt werden und zu viel Platz beanspruchen.

Technische.me erklärt die Konsolidierung

Die beiden Haupttypen der Konsolidierung sind Serverkonsolidierung und Speicherkonsolidierung.

Bei der Serverkonsolidierung wird die Anzahl der Server und Serverstandorte innerhalb einer Organisation reduziert. Das beabsichtigte Ergebnis ist eine effizientere Nutzung der Serverressourcen und des belegten Speicherplatzes. Dies erhöht jedoch auch die Komplexität der Server, Daten und Anwendungen, was für Benutzer eine Herausforderung sein kann. Die Servervirtualisierung versucht, dieses Problem zu beheben, indem diese Komplexität von den Benutzern maskiert wird. Eine weitere Option ist die Verwendung von Blade-Servern, bei denen es sich um tatsächliche Server in Form von modularen Leiterplatten auf einer Karte handelt. Sie belegen weniger Platz im Rack und verbrauchen weniger Strom.

Die Speicherkonsolidierung oder Speicherkonvergenz ist eine Methode zur Zentralisierung der Datenspeicherung über eine von drei Architekturen:

  • Network Attached Storage (NAS): Dedizierte Speicherfestplatten müssen nicht mit anderen Computern um die Verarbeitung von Ressourcen konkurrieren.
  • Redundantes Array unabhängiger Festplatten (RAID): Daten befinden sich auf mehreren Festplatten, werden jedoch als ein einziges logisches Laufwerk angezeigt.
  • Storage Area Network (SAN): Die Fibre-Channel-Technologie wird verwendet, um vielen Clients (auch Abonnenten genannt) in einem großen geografischen Gebiet einen hohen Durchsatz, Datenaustausch, Datenmigration und Service zu bieten. SANS ist die ausgefeilteste Speicherkonsolidierungsmethode der drei.