Erweiterte Validierung ssl (ev ssl)

Definition - Was bedeutet Extended Validation SSL (EV SSL)?

Ein Extended Validation SSL-Zertifikat (EVSSL oder EV SSL) ist eine Art SSL-Zertifikatlösung (Secure Sockets Layer). EVSSL-Zertifikate wurden entwickelt, um Online-Transaktionsbetrug zu beseitigen. Sie helfen Unternehmen dabei, das Vertrauen der Verbraucher zu gewinnen, indem sie sichere Transaktionsprozesse bereitstellen.

Obwohl EVSSL-Zertifikate Standard-SSL-Sicherheitsstufen verwenden, verlangen sie von den ausstellenden Zertifizierungsstellen (CA) eine detailliertere Überprüfung der Zertifikatsanforderer. EVSSL gilt als der stärkste Schutz gegen Phishing und andere damit verbundene Betrugsfälle.

Technische.me erklärt Extended Validation SSL (EV SSL)

Im Jahr 2006 wurde EVSSL von einer Gruppe seriöser Browser-Anbieter und SSL-Zertifizierungsstellen implementiert, deren Standards auf den Richtlinien für erweiterte Validierungszertifikate basieren.

Websites mit EVSSL-Zertifikaten enthalten einen eindeutigen visuellen Indikator in der Adressleiste des Webbrowsers, mit dessen Hilfe Benutzer die Implementierung erweiterter Sicherheitsüberprüfungsmaßnahmen erkennen können. Wenn beispielsweise Internet Explorer 7 (IE7) zum Navigieren zu einer EVSSL-geschützten Website verwendet wird, wird die Adressleiste des Browsers grün, wenn ein Benutzer die EVSSL-gesicherte Website-URL eingibt. Eine Anzeige neben dieser grünen Leiste kann zwischen der Zertifizierungsstelle und dem auf dem Zertifikat aufgeführten Organisationsnamen umgeschaltet werden, z. B. Geo Trust und VeriSign.

Webbrowser zur Identifizierung von EVSSL-Zertifikaten gelten als hochsicher. Zu den wichtigsten Browsern, die derzeit die visuelle Identifizierung von EVSSL-Zertifikaten unterstützen, gehören:

  • Firefox 3.5 und höher
  • IE7 und höher
  • Google Chrome - alle Versionen
  • Opera 9.5 und höher
  • Safari 3.2 und höher