Endpunktschutz

Definition - Was bedeutet Endpoint Protection?

Endpunktschutz bezieht sich auf ein System zur Netzwerksicherheitsverwaltung, das sich auf Netzwerkendpunkte oder einzelne Geräte wie Workstations und mobile Geräte konzentriert, von denen aus auf ein Netzwerk zugegriffen wird. Der Begriff beschreibt auch bestimmte Softwarepakete, die sich mit der Endpunktsicherheit befassen.

Der Endpunktschutz kann auch als Endpunktsicherheit bezeichnet werden.

Technische.me erklärt den Endpoint Protection

Endpunktschutz oder -sicherheit ist für viele Unternehmen wichtig, die verschiedene Arten von Geräten verwenden, um auf ein Unternehmensnetzwerk zuzugreifen. Das Zulassen der Verwendung verschiedener mobiler Geräte wie iPhones, Androids oder anderer Arten von Smartphones oder Tablets stellt ein Risiko für Unternehmen dar, da sensible Unternehmensdaten möglicherweise auf diesen Endpunkten gespeichert oder angezeigt werden. Um diese Risiken zu managen, investieren Unternehmen in umfassende Endpunktsicherheit durch verschiedene Softwarepakete und Anbieterservices sowie in interne Protokolle und Strategien zur Haftungsbeschränkung.

Ein großer Teil des Endpoint-Schutzes oder der Sicherheit hängt mit dem Umgang mit Malware zusammen. Endpoint Protection-Systeme können dazu beitragen, Malware zu identifizieren und ihre negativen Auswirkungen auf ein Netzwerk oder einzelne Geräte zu minimieren. Endpoint Protection Services suchen möglicherweise auch nach den Schwachstellen in einem Netzwerk und versuchen, Probleme zu beheben, um eine bessere Gesamtsicherheit zu gewährleisten. Bestimmte Arten von benutzerdefinierten Endpunktsicherheitssystemen können in virtuellen Netzwerkumgebungen oder anderen komplexen IT-Infrastrukturen hilfreich sein, die unterschiedliche Arten der Überwachung und des Systemschutzes erfordern.