Elektronikschrott (Elektroschrott)

Definition - Was bedeutet Elektronikschrott (E-Waste)?

Elektronikschrott (Elektroschrott) bezieht sich auf die Entsorgung defekter oder veralteter elektronischer Komponenten und Materialien. Elektroschrottmaterialien können wertvoll und recycelbar sein, z. B. Arbeitsspeicher und wiederverwendbare Laptops. Gefährliche Materialien wie Kathodenstrahlröhrenmonitore erfordern jedoch eine besondere Handhabung bei der Entsorgung. Zu den gängigen weggeworfenen elektronischen Produkten gehören Computer, Fernseher, Stereoanlagen, Kopierer und Faxgeräte.

Technische.me erklärt Elektronikschrott (E-Waste)

Die Probleme, die durch Elektroschrott entstehen können, werden durch den kontinuierlichen Fluss und die Veralterung der modernen Technologie noch verstärkt. Häufiger Austausch von Mobiltelefonen und Computern sind nur einige Beispiele. Elektroschrott ist daher ein kritisches Thema in Bezug auf die Entsorgung fester Abfälle.

Globale und lokale Interessenvertretungsorganisationen setzen sich dafür ein, die Verbraucher über die richtigen Methoden zur Entsorgung und zum Recycling von Elektronikschrott aufzuklären. Einige Handgeräte, Mobiltelefone und Computerteile enthalten wertvolle Materialien und Substanzen wie Gold, Silber, Kupfer, Blei und Nickel, die geerntet werden können, sowie gefährliche Materialien wie Cadmium, Quecksilber und Schwefel, die einer besonderen Entsorgung bedürfen.