Dynamic Host Configuration Protocol Server (DHCP-Server)

Definition - Was bedeutet DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol Server)?

Ein DHCP-Server (Dynamic Host Configuration Protocol) ist ein Gerät oder System, das DHCP steuert. Es weist Clientcomputern, die eine Verbindung herstellen, IP-Adressen zu, damit diese Clients Teil des Netzwerks werden. Der DHCP-Server reduziert den Konfigurationsaufwand erheblich, da ein Administrator nicht jedem Computer IP-Adressen und andere IP-bezogene Einstellungen manuell zuweisen muss.

Technische.me erklärt den Dynamic Host Configuration Protocol Server (DHCP-Server)

Netzwerkgeräte sind häufig selbst DHCP-Server. Dies ist sinnvoll, da die meisten Netzwerkgeräte, insbesondere Router, mit allen Clients verbunden sind und als beste Hubs für die Vergabe von DHCP-Leases an Clientcomputer dienen. Dies kann auch von Computern und sogar virtuellen Maschinen durchgeführt werden, die als DHCP-Server eingerichtet wurden. Ein gutes Beispiel hierfür ist ein Domänencontroller in einem Windows-Netzwerk. Es kann als DHCP-Server fungieren, DHCP-Leases an Client-Computer vergeben und als Authentifikator für Sicherheit und Identität fungieren.