Digitale Forensik

Definition - Was bedeutet digitale Forensik?

Digitale Forensik ist der Prozess der Aufdeckung und Interpretation elektronischer Daten. Ziel des Prozesses ist es, alle Beweise in ihrer ursprünglichsten Form zu erhalten, während eine strukturierte Untersuchung durchgeführt wird, indem die digitalen Informationen gesammelt, identifiziert und validiert werden, um vergangene Ereignisse zu rekonstruieren.

Der Kontext ist meistens für die Verwendung von Daten vor Gericht vorgesehen, obwohl die digitale Forensik in anderen Fällen verwendet werden kann.

Technische.me erklärt Digital Forensics

Der Beweischarakter der digitalen Forensik erfordert strenge Standards, um einem Kreuzverhör vor Gericht standzuhalten. Infolgedessen haben Organisationen wie das National Institute of Standards and Technology Anstrengungen unternommen, um den "Leitfaden zur Integration forensischer Techniken in die Reaktion auf Vorfälle" zu veröffentlichen.

Trotzdem stehen digitale forensische Ermittler vor mehreren Herausforderungen:

  • Wie kann man Beweise duplizieren oder aufbewahren, ohne zu wissen, dass die Duplizierung selbst die Daten von Natur aus verändert hat?
  • Zeitpläne sind entscheidend, um zu zeigen, wer was wann getan hat. Digitale Zeitstempel fehlen jedoch notorisch oder können in digitalen Daten leicht gefälscht werden.
  • Um endgültig feststellen zu können, dass Aktion A Ergebnis B verursacht hat, muss das Konzept der Wiederholbarkeit eingeführt werden. Dies ist bei der digitalen Forensik sehr schwierig.