Datenstruktur

Definition - Was bedeutet Datenstruktur?

Die Datenstruktur bezieht sich auf Methoden zum Organisieren von Dateneinheiten in größeren Datensätzen. Das Erreichen und Verwalten spezifischer Datenstrukturen trägt zur Verbesserung des Datenzugriffs und des Datenwerts bei. Datenstrukturen helfen Programmierern auch bei der Implementierung verschiedener Programmieraufgaben.

Technische.me erklärt die Datenstruktur

Das Betrachten grundlegender Beispiele ist ein effektiver Weg, um Datenstrukturen zu verstehen. Ein sehr einfaches Beispiel für eine Datenstruktur ist beispielsweise ein Array, in dem mehrere Datenbits zu einer Gruppe koordiniert sind, die eine gemeinsame Bezeichnung hat. Dies hilft Programmen, diese Datenbits aufzurufen oder andere Arbeiten am gesamten Datensatz auszuführen. Ein weiteres Beispiel für eine Datenstruktur ist ein Stapel, bei dem Dateneinheiten in relativen Hierarchien angeordnet werden, sodass Codefunktionen die Daten auf koordinierte Weise bearbeiten können, z. B. indem eine neue Dateneinheit in einen Stapel verschoben oder eine Dateneinheit von oben verschoben wird ein Stapel.

Im Allgemeinen passt das Datenstrukturkonzept zu dem von virtuellen Objekten und der virtuellen Realität. Da die Daten von Entwicklern und anderen ausführlicher angeordnet werden, werden die Daten funktionaler und ermöglichen die Entstehung einer virtuellen Realität. Dies ist ein Kernkonzept vieler technologischer Fortschritte der letzten Jahrzehnte.