Datenkompression

Definition - Was bedeutet Datenkomprimierung?

Bei der Datenkomprimierung wird die Bitstruktur von Daten so geändert, codiert oder konvertiert, dass weniger Speicherplatz auf der Festplatte benötigt wird.

Es ermöglicht die Reduzierung der Speichergröße einer oder mehrerer Dateninstanzen oder -elemente. Datenkomprimierung wird auch als Quellcodierung oder Bitratenreduzierung bezeichnet.

Technische.me erklärt die Datenkomprimierung

Die Datenkomprimierung ermöglicht das schnelle Senden eines Datenobjekts oder einer Datei über ein Netzwerk oder das Internet sowie die Optimierung der physischen Speicherressourcen.

Die Datenkomprimierung ist in Computerdiensten und -lösungen, insbesondere in der Datenkommunikation, weit verbreitet. Die Datenkomprimierung funktioniert durch verschiedene Komprimierungstechniken und Softwarelösungen, die Datenkomprimierungsalgorithmen verwenden, um die Datengröße zu reduzieren.

Eine übliche Datenkomprimierungstechnik entfernt und ersetzt sich wiederholende Datenelemente und Symbole, um die Datengröße zu verringern. Die Datenkomprimierung für grafische Daten kann eine verlustfreie Komprimierung oder eine verlustbehaftete Komprimierung sein, wobei die erstere alle Ersetzungen speichert, aber alle sich wiederholenden Daten speichert und die letztere alle sich wiederholenden Daten löscht.