Chefarzt für medizinische Information (cmio)

Definition - Was bedeutet Chief Medical Information Officer (CMIO)?

Ein Chief Medical Information Officer (CMIO) ist ein leitender Angestellter im Gesundheitswesen, der für die Verwaltung der Plattform für Gesundheitsinformatik verantwortlich ist und mit klinischen IT-Mitarbeitern zusammenarbeitet, um ein effizientes Design, die Implementierung und den Einsatz von Gesundheitstechnologien zu unterstützen. Es ist eine relativ neue Rolle im Gesundheitsbereich.

Ein Chief Medical Information Officer ist auch als Chief Medical Informatics Officer, Chief Clinical Information Officer, Director of Medical Informatics oder Director of Health Informatics bekannt.

Technische.me erklärt Chief Medical Information Officer (CMIO)

In den meisten Fällen ist der Chief Medical Information Officer ein Arzt, der über eine gewisse Ausbildung oder Erfahrung in der Gesundheitsinformatik verfügt. Es ist bekannt, dass sie mit anderen Ärzten, Krankenschwestern, der Apotheke und anderen allgemeinen Informationen in einer Gesundheitsorganisation zusammenarbeiten oder bei deren Verwaltung helfen.

Da die Gesundheitsbranche elektronische Patientenakten (EMR / EHR) eingeführt hat, waren CMIOs sehr gefragt. Die Aufgaben eines CMIO unterscheiden sich von Organisation zu Organisation. Täglich muss ein CMIO die IT-Systeme eines Unternehmens bewerten, EMR / EHR-Anwendungen und -Software entwerfen und anwenden, andere Mitarbeiter in IT-Systemen schulen und medizinische und Gesundheitsdaten analysieren, um die Dienstleistungen insgesamt zu verbessern. CMIOs führen auch Datenanalysen für Forschungsvorgänge durch und berichten an Führungskräfte oder sogar an die Regierung.