Caesar Chiffre

Definition - Was bedeutet Caesar Cipher?

Eine Caesar-Chiffre ist eine der einfachsten und bekanntesten Verschlüsselungstechniken.

Benannt nach Julius Caesar, ist es eine der ältesten Arten von Chiffren und basiert auf der einfachsten monoalphabetischen Chiffre. Es wird als schwache Methode der Kryptographie angesehen, da die Nachricht aufgrund ihrer minimalen Sicherheitstechniken leicht zu dekodieren ist.

Aus dem gleichen Grund wird eine Caesar-Chiffre häufig nur in Teile anderer komplexer Verschlüsselungsschemata integriert.

Technische.me erklärt Caesar Cipher

In der Kryptographie wird eine Caesar-Chiffre als Substitutions-Chiffre kategorisiert, bei der das Alphabet im Klartext um eine feste Zahl im Alphabet verschoben wird.

Zu den Vorteilen der Verwendung einer Caesar-Chiffre gehören:

  • Eine der einfachsten Methoden zur Verwendung in der Kryptografie und bietet minimale Sicherheit für die Informationen
  • Verwendung nur eines kurzen Schlüssels im gesamten Prozess
  • Eine der besten Methoden, wenn das System keine komplizierten Codierungstechniken verwenden kann
  • Benötigt nur wenige Rechenressourcen

Zu den Nachteilen der Verwendung einer Caesar-Chiffre gehören:

  • Einfache Strukturverwendung
  • Kann nur minimale Sicherheit für die Informationen bieten
  • Die Häufigkeit des Buchstabenmusters liefert einen großen Hinweis bei der Entschlüsselung der gesamten Nachricht