Beschleunigter Grafikport (agp)

Definition - Was bedeutet Accelerated Graphics Port (AGP)?

Ein beschleunigter Grafikport (AGP) ist ein Punkt-zu-Punkt-Kanal, der für die Hochgeschwindigkeits-Videoausgabe verwendet wird. Dieser Anschluss dient zum Anschließen von Grafikkarten an das Motherboard eines Computers. Der Hauptzweck eines AGP besteht darin, die 3D-Grafikausgabe für hochauflösendes Video zu beschleunigen. AGP bietet im Vergleich zu PCI eine viel schnellere Konnektivität und einen viel schnelleren Durchsatz. Ein AGP wurde hauptsächlich für 3D-Grafiken, hochauflösende Spiele und Engineering- / Architekturgrafiken entwickelt.

Technische.me erklärt Accelerated Graphics Port (AGP)

Zuvor wurden P-II-Computer (x86-unterstützt) mit AGP entwickelt. AGP ist Intels Produkt und in vielen verschiedenen Versionen erhältlich. AGP bietet mehrere Hauptmerkmale: High Definition-Grafikdurchsatz: Die Hochgeschwindigkeits-Videoausgabe erhöht die Qualität der vom Computer angezeigten Grafiken. Spezielle Kommunikation: Ein AGP kann eine dedizierte Kommunikation zwischen Prozessor und Steckplatz bereitstellen. Es erhöht die Taktrate und verwendet RAM, um die Grafikinformationen vor dem Laden zu kopieren. Darüber hinaus aktualisiert AGP den Bildschirm des Monitors ständig, um die Pixelleistung weiter zu erhöhen. Kompatibilität und Flexibilität: Mit einem AGP können alle Arten von AGP-Karten mit Vorwärts- und Rückwärtskompatibilität verbunden werden. AGP-Karten können problemlos mit AGP-Pro-Steckplätzen verwendet werden. AGP-Pro-Karten funktionieren jedoch nicht mit AGP-Karten. Alle AGP-Karten sind spannungskompatibel.