Auszeichnungssprache

Definition - Was bedeutet Markup-Sprache?

Eine Auszeichnungssprache ist eine Art von Sprache, die zum Kommentieren von Text und zum Einbetten von Tags in genau gestaltete elektronische Dokumente verwendet wird, unabhängig von Computerplattform, Betriebssystem, Anwendung oder Programm.

Der Begriff Markup-Sprache leitet sich aus dem Markieren von Manuskripten ab, bei denen handschriftliche Markups in Form von Druckeranweisungen mit Anmerkungen versehen wurden. Markup-Sprachen werden auch in Wiedergabelisten, Vektorgrafiken, Webdiensten und Benutzeroberflächen verwendet. HTML ist die am häufigsten verwendete Auszeichnungssprache.

Technische.me erklärt Markup Language

Es gibt drei Arten von elektronischen Auszeichnungssprachen:

  • Presentational Markup: Wird von herkömmlichen Textverarbeitungssystemen mit WYSIWYG verwendet. es ist vor menschlichen Benutzern verborgen.
  • Prozedurales Markup: Integriert in Text, um Anweisungen zur Textverarbeitung für Programme bereitzustellen. Ein solcher Text wird vom Autor sichtbar manipuliert. Prozedurale Markup-Systeme umfassen Programmierkonstrukte, bei denen Makros oder Unterprogramme definiert und namentlich aufgerufen werden.
  • Beschreibendes Markup: Wird verwendet, um Teile eines Dokuments zu kennzeichnen, wie sie behandelt werden sollen. Das HTML- Tag wird beispielsweise verwendet, um Zitate im Text zu kennzeichnen.

Gencode war die erste öffentliche Markup-Sprachpräsentation in der Computertextverarbeitung. Einige andere wichtige Auszeichnungssprachen sind:

  • Latex
  • Extensible Markup Language
  • Generalized Markup Language (GML)
  • Standard Generalized Markup Language (SGML)
  • HyperText Markup Language (HTML)

Markup-Sprachen verflechten im Allgemeinen Dokumenttext mit Markup-Anweisungen in denselben Daten oder demselben Dateistream. Die in spitzen Klammern (<>) eingeschlossenen Codes sind Markup-Anweisungen (auch als Tags bezeichnet), und der Text zwischen diesen Anweisungen ist der eigentliche Dokumenttext. Codes, die am Anfang und Ende der ersten Anweisung erscheinen, werden als semantisches Markup bezeichnet und beschreiben den enthaltenen Text. Im Gegensatz dazu gibt das Präsentations-Markup ein bestimmtes Textmerkmal ohne Beschreibung an.