Anonymitätsnetzwerk

Definition - Was bedeutet Anonymity Network?

Über ein Anonymitätsnetzwerk können Benutzer auf das Web zugreifen und gleichzeitig die Verfolgung oder Rückverfolgung ihrer Identität im Internet blockieren. Diese Art der Online-Anonymität bewegt den Internetverkehr über ein weltweites Netzwerk von freiwilligen Servern. Anonymitätsnetzwerke verhindern Verkehrsanalysen und Netzwerküberwachung - oder erschweren sie zumindest.

Technische.me erklärt Anonymity Network

Eine Open-Source-Anonymitätssoftware, die für die öffentliche Nutzung kostenlos ist, heißt Tor. Die Tor-Software verbirgt den Standort und / oder die Verwendung des Benutzers. Ein weiteres Anonymitätsnetzwerk ist Freenet, mit dem Benutzer anonym "Freesites" veröffentlichen sowie Dateien teilen und in Foren chatten können. Ein weiteres Anonymitätsnetzwerk ist I2P. Identitätssensitive I2P-Netzwerke sind gleichzeitig verteilt und dynamisch und leiten den Datenverkehr über andere Peers weiter.

Um Tor verwenden zu können, müssen Benutzer Zwiebel-Routing ausführen. Diese Technologie verschlüsselt die Kommunikation und leitet sie an ein Netzwerk von Relais weiter, die von Freiwilligen auf der ganzen Welt betrieben werden. Benutzer, die möchten, dass ihre Internetrecherchen privat bleiben, nutzen das Anonymitätsnetzwerk. Innerhalb des Tor-Netzwerks wird der Internetverkehr nacheinander an verschiedene Router gesendet. Der Tor-Knoten oder das Ausgangsrelais wird als tatsächlicher Kommunikationsurspringer und nicht als Absender angezeigt.

Obwohl Tor die Verkehrsanalyse verhindert, schützt es nicht vor Verkehrsbestätigungen oder End-to-End-Korrelationen und -Tests. Auf dem IEEE-Symposium 2005 präsentierten Steven Murdoch und George Danezis einen Artikel über Sicherheit in Bezug auf Verkehrsanalysetechniken. In ihrem Artikel haben sie gezeigt, dass Anonymitätsnetzwerke teilweise Netzwerkansichten zulassen, wodurch abgeleitet werden kann, welche Knoten für anonyme Stream-Relays verwendet werden.