Abonnementbasierte Preisgestaltung

Definition - Was bedeutet abonnementbasierte Preisgestaltung?

Abonnementbasierte Preisgestaltung ist eine gängige Preisstrategie, die von verschiedenen Arten von IT-Anbietern praktiziert wird. Es ist mittlerweile bei der Bereitstellung von Cloud-Diensten beliebt, bei denen Anbieter häufig Softwarefunktionen über das Web bereitstellen.

Technische.me erklärt die abonnementbasierte Preisgestaltung

Die Idee der abonnementbasierten Preisgestaltung besteht darin, dass Kunden einen Service im Laufe der Zeit abonnieren. In der Regel laufen Abonnements von einem Monat zum anderen. Dieses Modell ähnelt den monatlichen Abrechnungszyklen, die von Versorgungsunternehmen und anderen vom Anbieter bereitgestellten Diensten verwendet werden. Bei abonnementbasierten Preisen hat der Kunde normalerweise die Möglichkeit, Dienste jeden Monat zu erneuern oder zu stornieren.

In Vereinbarungen zwischen Cloud-Computing-Anbietern und Kunden konkurrieren abonnementbasierte Preise mit anderen Preismodellen wie verbrauchsabhängigen Preisen, bei denen Kunden für jede Nutzungseinheit zahlen, und marktbasierten Preisen, bei denen die Preise je nach Angebot und Nachfrage angepasst werden. sowie andere Faktoren. Viele dieser Preismodelle werden in Service-Level-Agreements deutlich, mit denen definiert werden kann, wie Cloud-Anbieter ihren Kunden ihre Dienste anbieten. Experten gehen davon aus, dass Cloud-Computing-Preismodelle mit der Zeit komplexer werden, und empfehlen eine sorgfältige Überprüfung einer Service-Level-Vereinbarung, bevor eine endgültige Vereinbarung getroffen wird.