Ablenkungsführung

Definition - Was bedeutet Ablenkungsrouting?

Das Ablenkungsrouting ist das Umleiten von IP-Netzwerkpaketen (Internet Protocol), um starken Datenverkehr an der Router-Schnittstelle zu vermeiden und Paketpufferung zu vermeiden, wenn Netzwerkpakete mit demselben Routenkonflikt übertragen werden. Das Ablenkungsrouting wird in modernen Netzwerken verwendet, um die System- und Infrastrukturkosten zu senken.

Das Ablenkungsrouting wird auch als Heißkartoffelrouting bezeichnet.

Technische.me erklärt das Ablenkungsrouting

Während des Ablenkungsroutings empfangen Knoten autonome Netzwerkdatenpakete, die ohne Pufferung über den kürzesten verfügbaren Pfad zum nächsten Zielpunkt weitergeleitet werden. Dieser Prozess reduziert den Datenverkehr und die Netzwerkkomplexität.

Das Ablenkungsrouting funktioniert optimal, wenn es mit optischen Netzwerken implementiert wird.

Zu den Nachteilen des Ablenkungsroutings gehören:

  • Die Netzwerkbandbreite wird ineffizient genutzt.
  • Pakete werden nicht in der richtigen Reihenfolge empfangen.
  • Die Implementierung von Quality of Service (QoS) ist problematisch.